Wie geht ihr mit Fehlern anderer um oder…

….meine Mama hat immer gesagt:

Was Du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem andern zu!

Genauso wie:

Nichts ist so schlimm das man nicht darüber (normal) reden kann.

Sie hat mir auch beigebracht, vorgekaute Meinungen immer zu hinterfragen und mir selbst eine Meinung zu bilden.

Ok, sie hat noch viel mehr gesagt aber das soll ja kein Blog über meine Mama werden. 😉

Aber diese drei Sachen sind mir die wichtigsten und nachdem was hier die letzten Tage so los war, beschäftige ich mich gerade sehr viel damit.

Eigentlich sollte mir das ja alles am A**** vorbei gehen, ist ja nur Internet, kenn die Leute ja nicht mal.

Leider kann ich das im Moment nicht (einige wissen warum).

Menschen machen Fehler.
Das ist einfach so und wird sich nie ändern.

Man kann darüber hinwegsehen, weil es einem egal ist.
Man kann denjenigen drauf aufmerksam machen, weil er einem nicht egal ist.
Und man kann ihn deswegen beleidigen, weil einem jeder andere ausser man selbst egal ist.

Mit den ersten beiden komm ich klar und handhabe es auch so.

Variante drei finde ich primitiv.
Egal was man zu sagen hat, man sollte nicht unter die Gürtellinie gehen.

Wobei sich da bei mir auch wieder das hinterfragen einstellt.
Warum tut derjenige sowas?

Kann sein, das ihm selbst/oder jemandem der ihm wichtig ist, mal was schlimmes passierte, woran er erinnert wurde.
Wenn man sowas nicht verarbeitet hat, kann man schon mal seine gute Erziehung vergessen.
(sollte dann aber mal über den Besuch eines Therapeuten nachdenken)

Kann auch einfach nur sein, das derjenige nie gelernt hat wie man so etwas händelt.
Geht der dann mit seinen Kindern (wenn er denn welche hat) genauso um?

Oder – die übelste Möglichkeit – er hat einfach Spass daran andere Menschen zu beleidigen.
Vielleicht fühlt er sich dann besser?

Das Internet macht es den Menschen sehr leicht, ihren Frust an anderen abzulassen.
Man hat ja den Menschen nicht direkt gegenüber sitzen, kann ihm dabei nicht in die Augen sehen.
Also muss man sich auch keine Gedanken machen, was man damit anrichtet.

Ziemlich schäbig, finde ich.

Auch im Netz sollte man sich immer bewusst sein, das ein Mensch auf der anderen Seite sitzt!

Wobei wir wieder bei der Einleitung und meiner Mama sind. 😉

Ich bin bestimmt keine Heilige, mache genauso Fehler wie jeder andere auch.
Aber fast immer schaffe ich es, mich an diese Regeln zu halten.

Wie geht ihr mit sowas um?
Würde mich wirklich interessieren.

Werbeanzeigen

44 Gedanken zu „Wie geht ihr mit Fehlern anderer um oder…

  1. Hallo,

    Ich kann dich verstehen und deine Mama hat mit den gesagten schon Recht, man kann über alles Reden und sollte auch eine eigene Meinung haben und niemand hat das Recht jemanden etwas anzutun schon garnicht was man selbst nicht ertragen möchte.
    Tja im Netz ist es halt leicht andere zu kränken oder noch schlimmeres zu tun, naja man sitzt sich ja nicht gegenüber und braucht daher nichts zu fürchten…..,diejenigen die über andere schlecht schreiben, beleidigen etc, sind meist selbst elende Kreaturen die im Leben nicht zurecht kommen und sich so auf kosten anderer profilieren möchten, eigentlich sind sie Abschaum über die es garnicht lohnt zu schreiben…..

    Ich ignoriere sie wo es geht, ansonsten gilt bei mir eher das Motto, „Auge um Auge, Zahn um Zahn“.

    Komm gut in das Wochenende!

    Beste Grüße

    Teja

    Gefällt mir

    • Naja, manchmal fällt man halt aus allen Wolken, weil man sowas jemandem nicht zugetraut hätte.

      Aber durch das vom-Hals-Schreiben näher ich mich dem Zustand des Ignoriernkönnens. 😉

      Dir auch ein schönes Wochenende, lass dich nicht ärgern aber dafür von mir mal drücken.

      Liebe Grüße Jacky

      Gefällt mir

      • Tja das stimmt, besser ist man rechnet mit allen es ist dann einfacher weg zustecken, naja manche spielen halt auch nicht mit offenen Karten, sie wollen oder können es nicht.

        Naja über so so was stehen wir doch und werden niemanden etwas schuldig bleiben. :DD

        Danke und das in doppelter Hinsicht, alles gute für dich!

        Liebe Grüße

        Teja

        Gefällt mir

  2. Liebe Jacky, ich hatte dir ja gestern schon geschrieben, was ich denke.

    Menschen, die so beleidigend schreiben, sind entweder selbst tief enttäuscht und verletzt worden oder tatsächlich von böser Natur, was natürlich auch wieder irgendwelche Gründe hat.

    Entweder man sagt ihnen, was man denkt, oder ignoriert sie. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sie mit vernünftigen Argumenten zur Einsicht bringt, ich hab aber auch erfahren, dass es wenige Menschen gibt, wo man mit Argumenten nichts erreicht und die einfach so böse sind, dass sie nur zerstören wollen und darin Befriedigung finden. Solchen Menschen ist nicht zu raten und man ignoriert sie am besten.

    Der Ausspruch deiner Mutter ist auch mir als Kind beigebracht worden, und ich hab ihn mir eingeprägt.

    In diesem Sinne wünsche ich dir mehr Gelassenheit, und vielleicht verdienen solche Menschen eher unser Mitleid als unsere Wut.

    Gefällt mir

  3. Lass es nicht zu nah an dich ran.
    Sehe es einfach differenzierter.
    Klar, man mag den Menschen und ist enttäuscht über das Verhalten.
    Was immer die Beweggründe gewesen sein mögen, es rechtfertigt keine Beleidigungen.
    *drückdich*
    U.

    Gefällt mir

  4. Hexe hat recht,lass es nicht zu nah an dich rankommen,weil das den anderen um so mehr freut.Deine Mama hat mit allen Aussagen recht:yes:
    Jetzt zu mir,ich wäre bedeutend mehr enttäuscht,wenn es ein realer guter Freund von mir wäre.Dann würde ich meinen Glauben an die Freundschaft verlieren.Deshalb habe ich auch nur zwei echte Freunde.Hier in den Blogs haben fast alle sehr viele sogenannte Blogfreunde.Meinst,das sind wirklich alles echte Freundschaften?Die Wenigen wo du immer reinschaust sind wichtiger!Lass die,die Dünnpfiff produzieren link liegen.Bei einer SMS würde ich sagen…die drei L Methode….lesen,lachen,löschen.
    lg Kissme
    und jetzt ein Lächeln bitte

    Gefällt mir

    • Grins….

      Ich hab ein paar echte Freunde auf meiner Liste *lächel.

      Alles andere sind Bekannte von denen ich den einen oder anderen tatsächlich noch gerne real kennenlernen würde.
      Das Problem, Leute auf irgendwelchen Listen im Netz als echte Freunde anzusehen hatte ich Gott sei Dank noch nie. 😉
      Ich würde auch nicht alle dazuzählen, die ich in der Zeit real getroffen habe.

      Das mir das näher geht als es sollte, liegt an meinem ‚Problem‘ mit dem ich schon ein Jahr kämpfe.
      Das ich da aber schon einen gewaltigen Schritt weiter bin merk ich daran, das ich mich damit auseinander setzen (und darüber schreiben) kann.
      Von daher bin ich denjenigen fast schon wieder dankbar. ;D

      Wenn das grinsen am Anfang noch nicht reicht

      > :))

      lg

      Gefällt mir

    • Ich möchte gerne noch mal dazu sagen….*lächel*
      Ich weiss, das wir „nur“ im Internet sind….aber ich habe hier tolle Menschen kennengelernt….real, per Mail, per PN, per Telefon.
      Es sind tolle Freundschaften entstanden und mir sind diese Menschen so wichtig geworden, das ich sie nicht mehr missen möchte.
      Ich bin dankbar, das ich solche Menschen „kennenlernen“ durfte. 😉
      Jacky ist auch eine dieser Personen, wenn ich sie auch nicht real kenne.

      Gefällt mir

  5. Da du diesen Eintrag geschrieben hast, muss es sich dabei um einen Menschen handeln, den du magst, denn sonst würde dich sein Verhalten dir gegenüber nicht so beschäftigen. Hast du denn versucht, mit dieser Person zu reden? Ich meine direkt, von Angesicht zu Angesicht und wenn das nicht möglich ist, wenigstens per Telefon? Das wird mir aus deinem Eintrag nämlich nicht klar.

    Gefällt mir

    • Also bei einem habe ich versucht die Angelegenheit zu klären, nicht von Angesicht zu Angesicht und auch nicht telefonisch, da es sich um jemanden von hier handelt, sondern nur schriftlich.

      Die Anwort die ich erhalten habe gehört nicht hier in die Öffentlichkeit, ging aber noch weiter wie zuvor.

      Bei den anderen versuch ich einfach es abzuhaken und (sollte es weiter gehen) zu ignorieren.

      Das es mich beschäftigt liegt auch mehr daran, das ich mich eben zur Zeit nicht abgrenzen kann.
      (mit ein Grund warum ich nicht so oft hier bin. 😉 )
      Das ich da aber langsam wieder hinkomme, sehe ich daran, das ich mich damit auseinander setze.
      Und es daher auch immer mehr so sehe wie ich sollte, nicht mehr wichtig.

      Gefällt mir

        • Nein, ein dickes Fell kann man sich leider nicht antrainieren.
          Aber ich hab festgestellt, das mir das schreiben darüber doch dabei geholfen hat, es inzwischen ‚entspannter‘ zu sehen.
          Ok das es dann gleich insgesamt drei Blogs wurden, hab ich auch nicht erwartet. 😉
          Aber um das Ergebnis bin ich froh!

          Schöner wäre es allerdings, wenn wir sowas nicht kennen müssten, aber das wäre wohl zu viel erwartet.
          Leider.

          Wünsch dir einen entspannten Sonntag und mehr als nur einen Grund zu Lächeln.

          Gefällt mir

  6. Jemand macht einen Fehler?

    Wenn dieser Mensch mir die Mühe wert ist rede ich mit ihm.
    An sonsten ignoriere ich ihn und den Fehler in so fern er niemanden betrifft der mir wertvoll ist. Wenn doch, dann rede ich mit dem betroffenen, nicht mir dem der den Fehler machte.

    Jetzt komm du mal ganz nah an mich ran, möchte dir einen Nanoparitkel Anstrisch verpassen damit alles jetzt schön an dir abperlen kann.

    Gefällt mir

  7. Man könnte zu deinem Blog jetzt einen Roman schreiben,
    aber ich möchte erst mal eines grundlegend sagen, wer von seinen Eltern (hier wurde die Mama genannt), das nicht mitbekommen hat, sich respektvoll Anderen gegenüber zu verhalten, der wird sich wohl immer daneben benehmen.

    Mein Blogmotto heißt nicht umsonst so !!!

    Zu deiner Frage, wie wir damit umgehen, sage ich es mal geteilt.
    Handelt es sich um Jemand, den ich persönlich kenne und uns auch einiges verbindet, muss geredet werden und zwar KLARTEXT.
    Aber selbst da lasse ich mich nicht respektlos behandeln !!!
    Habe es schon einigemale erlebt, das Menschen auch wunderbar Freundschaften vortäuschen können und kaum sagt man ihnen mal was ehrlich ins Gesicht, sind sie weg.

    Dann sage ich mir, sie waren mich nicht wert und mich muss auch nicht Jeder lieben !!!

    Handelt es sich (nur) um eine Internetbekanntschaft, frage ich zwar auch nach, aber wenn da nichts zurück kommt, das man sich zumindest auf vernünftiger Basis begegnet, dann einen GROßEN HAKEN dran und *Enter.

    Dir liebe Jacky, kann ich auch nur den Rat geben, was hier schon geschrieben wurde, lass es einfach nicht zu nah an dich ran und stelle dich auf den Sockel auf den dich dein Schatz stellt………ganz OBEN 😉

    Einen dicken *Knuddelknutschaaaaaaaaaaa

    Usch

    Gefällt mir

  8. Also ich weiß wen du meinst—-und ich sagte es schon an anderer Stelle….das was du da gesehen hast ist sein wahres Gesicht! Wirklich er tut sehr sehr schlau, kennt Lessing und Kant…schreibt als wenn er nie was anders tat, aber: er weiß nicht mal was BDSM bedeutet.

    Mir sagte er ich wäre doch so ne Tante vom Bund Deutscher sadomasoschistischer Frauen…. und ausserdem doch auch sonst nicht ganz helle….

    Und dass, nachdem er um Hilfe rief und ich ihm meine Hand anbot….also sagte laß uns telefonieren, vielleicht tut es dir gut

    Gefällt mir

  9. Ich kenne solche Situationen auch … damals bei Yahdoof!!!
    Manchmal können geschriebene Worte etwas nicht so rüberbringen wie gesprochene Worte… nicht am Telefon… wenn man sich gegenüber sitzt.
    Dort sieht man die Mimik des Menschen…
    Vielleicht red ich hier grad Quatsch … lach …
    aber ich seh es so.
    Wenn jemand ein Freund einen Fehler begeht… dann rede ich mit ihm, so möchte ich ja auch dass er mich darauf aufmerksam macht wenn ich etwas verkehrt mache…
    Bei den vielen Menschen die ich damals in meiner Freundesliste hatte… gabs ne Menge bei denen es mir völlig egal war… es waren Menschen die mal was schrieben… hallo guten tag etc… nicht wichtig für mich… aber alle anderen die ich real kannte, real gesehen habe,… bei denen ist es mir wichtig sie darauf aufmerksam zu machen…

    so nun wieder einen langen Kommentar geschrieben hab… lach … wird wohl so langsam wieder normal bei mir !!!
    Schönen Sonntag für euch … :O)
    LG RONI …

    Gefällt mir

    • Natürlich sind Missverständnisse möglich wenn man auf Stimmlage und Mimik verzichten muss, aber dann sollte man halt vernünftig versuchen die zu klären.

      Wer das hier nicht kann, kriegt das auch im realen Leben nicht auf die Reihe.
      Kann einem nur leid tun, ist aber im Endeffekt sein Problem.

      Bei Freunden die ich auch real kenne, entstehen solche Probleme erst gar nicht.
      Deswegen sind es ja auch Freunde, weil man über alles reden kann. 😉

      Bei Yahoo war ja auch noch diese Cliquenwirtschaft so übel.
      Das ist hier viel entspannter finde ich.

      Schön dich hier mal gelesen zu haben.
      dir auch einen schönen entspannten Sonntag mit deinem Kurzen.

      LG Jacky

      Gefällt mir

  10. Ja ich finds hier auch entspannter… 🙂
    ausserdem kann ich hier so schön stöbern… und treff ein Glück nur nette Menschen…!!!
    BIS JETZT… hihi
    Paul und ich müssen heut wieder das Haus hüten… lach
    hier regnets ohne Ende!!!
    Wir haben sozusagen … WETTER WETTER WETTER
    :O)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s