Das Glücksrezept….

…für alle die nicht kochen können.

1. Kauf dir eine gute Schokolade.

2. Genieße einen Riegel.

3. Warte 10 Minuten.

4. Falls keine Wirkung eintritt, Schritt 2 und 3 wiederholen.

5. Falls immer noch keine Wirkung eintritt, Schritt 1 wiederholen.

*Tipp: überrasche dich auch mal mit anderen Sorten

*aus „Glück kommt selten allein…“ / Eckart von Hirschhausen

Ein Buch das ich nur jedem empfehlen kann:yes:

PS Je besser die ausgewählte Sorte um so eher tritt der Glücksmoment ein und die Gefahr für die Hüften hält sich in Grenzen:))

Werbeanzeigen

36 Gedanken zu „Das Glücksrezept….

    • Wer nötigt dich denn?????
      Eigenhalbierung hört sich übel an *schüttel.
      Vor allem soll man sich nicht alles verkneifen, sonst kommt der Heisshunger als tickende Zeitbombe um die Ecke;)
      Und zu radikale Kalorienreduzierung führ unweigerlich zum Jojo.
      Dabei muss nur nur langfristig ein paar Kleinigkeiten ändern um etwas weniger zu werden;)

      Liken

      • Jo… ich muss mir halbieren … naja nicht ganz aber besser ist das…:O)
        Na ich änder einfach mal mein Essen so dass ich einfach weniger esse und gesünder…
        und Abends mit meinem Zwerg Rohkost zu mir nehme und er darf natürlich alles andere essen … :O)
        ich hab einfach in letzter Zeit zuviel ungesundes verschnabuliert… lol
        einen schönen Tag euch zwei beiden … :O)

        Liken

  1. Allein vom Lesen und Vorstellen all der schönen Sachen werde ich „glücklich“…
    oder liegt das vielleicht daran, dass ich heute am späten Abend noch zwei Schweineohren genüsslich verzehrt hab?
    Vom dicken Bauch red ich jetzt mal nicht… *ignorierendschau*

    Liken

    • Das hat schon fast was von Meditation – ich stelle mir den Geschmack von Bitternougat vor und brauche dann gar keins mehr essen.;)
      Da ich die Ruhe im Kopp nicht habe und hinbekomme – muss ich leider immer noch essen:))

      Schweineohren sind auch lecker:yes:

      Liken

  2. Ach noch was… vom Hirschhausen hab ich letztes Jahr ein tolles Buch gelesen, dass mir die Usch ausgeliehen hat. Allerdings weiß ich den Titel nicht mehr… *grübel*
    Ob mir die vielen Süßigkeiten vielleicht das Hirn verstopft haben?

    Liken

    • Ich muss noch nicht mal lesen – ich seh nur rüber auf den Tisch:))
      Meine Mama hat mir schweizer Schoki geschickt, meine Freundin aus München Bitternougat vom Dallmayr und Bisou hat mir belgische Pralinen mitgebracht. 88|

      Vielleicht sollte ich den Leuten nicht mehr verraten was ich gerne mag;)

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s