Willenlos ausgeliefert…

….ich habe versucht dir zu widerstehen.
Wollte dir nicht zu nahe kommen.
Doch du hast mich magisch angezogen.
Deine matt-glänzende leicht feuchte Haut.
Samtig weich lockt sie mich.
Elastisch gibst du meinem Druck nach,
nur um wieder nach oben zu schnellen wenn ich nachlasse.
Gierig atme ich deinen Duft ein.
Schliesse meine Lippen um einen Teil von dir.
Du schmiegst dich in meinen Mund.
Füllst ihn aus.
Dein Geschmack treibt mich in Ekstase.
Will mehr von dir.
Viel mehr!
Und Stück für Stück gibst du dich mir hin,
genau wissend wie verfallen ich dir bin.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Mein heißgeliebter – Schokoladenkuchen von McCafe;)
Schokokuchen

Werbeanzeigen

22 Gedanken zu „Willenlos ausgeliefert…

  1. Hmmm… der sieht nun wirklich gut aus.

    Da muss ich eigentlich froh sein, dass ich noch nichts von McCafe gehört hab.
    Die Verführung kann also nicht gelingen… *lächel*

    Liebes Grüßchen an mein blondes Mädchen!

    Liken

  2. Death by Chocolate 🙂

    Dafür muss doch niemand aus dem Haus!

    Selbermachen heisst die Devise:

    Zutaten für eine Torte (12 Stücken)

    225 g Butter
    225 g Schokolade, Zartbitter
    4 Ei(er)
    4 EL Zucker
    Prise Salz
    120 g Mehl
    ½ TL Backpulver
    300 g Sahne, (für Glasur und Creme)
    300 g Kuvertüre, Halbbitter (für Glasur und Creme)
    25 g Butter, (für Glasur)

    Zubereitung
    Ofen auf 180 Grad vorheizen, Springform mit Backpapier auslegen, ev. mit Kakaopulver ausstreuen.
    Butter schmelzen, Schokolade grob hacken, mit der Butter verrühren und bei geringer Hitze zerlassen. Eier, Zucker und Salz schaumig schlagen. Mehl und Backpulver mischen und mit der flüssigen Schokobutter unter die Eiercreme ziehen. Masse in die Springform füllen, glatt streichen, bei 180 Grad ca. 35 Minuten backen, auskühlen lassen.
    Für die Creme und Glasur die Sahne bei schwacher Hitze warm werden lassen, Kuvertüre in Stücke teilen und in der Sahne schmelzen lassen. Schokosahne halbieren und in einer Hälfte die Butter schmelzen lassen.
    Kuchen und Cremes über Nacht ruhen lassen, Cremes im Kühlschrank.
    Kuchen 1 oder 2x durchschneiden, Schokosahne ohne Butter aufschlagen, auf den/die Böden streichen, den übrigen Boden darauf setzen. Die Schokosahne mit der Butter sanft bis zur Streichfähigkeit erwärmen, Kuchen rundherum einstreichen, noch einmal mindestens 2 Stunden kühl stellen.

    Viel Spaß beim schlemmen!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s