ICH STEH DAZU!!

will kate

Ich hab vor 30 Jahren geguggt und ich werde es auch heute tun:yes:

Ich gebe mir heute 6h verrückte Engländer;)

Ich springe kopfüber in den Pool der Milliarden Zuschauer :>>

Von denen offiziell mehr als die Hälfte das bestimmt nicht guckt wenn man sie fragt :))

Cheers William und Kate!

Auf das ihr mehr Glück habt als die zwei vor 30 Jahren!

PS kann jemand für 6h meinen verstörten Süssen aufnehmen?
Der wirft mir so komische Blicke zu *grins

Advertisements

Die LUST hat mich gepackt….

….das LUST-Stöckchen auch zu mopsen.;)

1. Lust auf ein Eis – sehr selten aber das Cremissimo Vom Winde verweht muss ich UNBEDINGT probieren:yes:

2. Lust auf Grillen – die Männer lassen einen ja selten an den Grill aber ich koche auch gerne und gut auf offenem Feuer:>>

3. Lust auf Schwimmen – definitiv aber irgendwie komme ichnie dazu *grummel

4. Lust auf Küssen – wenn einer küssen kann dann gerne, aber solche bei denen man sich danach das Gesicht abtrocknen muss oder man dabei das Gefühl hat eine Saugglocke über dem halben Gesicht zu haben gehen gar nicht *grusel

5. Lust, nicht nur den Mund zu küssen? – küssen, knabbern, beissen:>>

6. Lust auf Bücher – wenn ich auf die keine Lust mehr habe geht es mir richtig mies:'(

7. Lust auf außergewöhnliches Essen – ich kann ja erst sagen, ob ich etwas mag, wenn ich es probiert habe – also ja, allerdings gibt es auch Sachen die MUSS ich NICHT probieren darunter fallen Insekten in jeglichen Stadien der Entwicklung *schüttel

8. Lust auf schnelles Autofahren – als Beifahrer NO, als Fahrer sollte ich mehr auf meinen Tacho achten:>>

9. Lust auf Träumen – lebt man denn auch ohne?!

10. Lust zu Tanzen – ja, allerdings hapert es an der Umsetzung und mein Süsser ist noch nicht wirklich bereit für einen Tanzkurs;)

11. Lust auf andere Länder – irgendwann gewinne ich im Lotto und dann fahre ich überall hin wo man nur hinkommen kann:yes:

12. Lust auf Technik Zuhause – und dann ohne nicht mehr lebensfähig sein?! Nö, das brauch ich nicht unbedingt;)

13. Lust auf Sex – Mit meinem Süssen IMMER, für alle anderen hat er meine Ansprüche zu hoch geschraubtB)

14. Lust auf Frauen – da hat es bisher nur 3 gegeben

15. Lust auf Männer – für eine halbe Stunde möglicherweise Spass das riskieren was ich habe? NÖ!

16. Lust auf Schubladendenken – I hate it!!

17. Lust auf Kaffee – schwarz oder mit meiner ECHTEN Milch aber niemals mit Zucker!

18. Lust auf Sport – Japp und ich geh auch gleich:yes:

19. Lust auf Stress – positiven ja, negativer macht krank:-/

20. Lust auf Beziehung – mit meinem Mann – JA

21. Lust auf Zukunft – siehe Antwort 20;)

22. Lust auf Leben – Yes, Ja, Oui, Si … 😉

Im Reigen der Kartoffelsalat-Rezepte….

….kommt nun meins auch noch dazu;)

Ich gebe zu, bei dem Gedanken an Mayo, Remoulade oder womöglich Fleischsalat im Kartoffelsalat bekomme ich – einen geringfügigen Würgreiz.8|
Aber jedem das seine:>>
Die Vorlieben werden eh schon in der Kindheit durch Mutti und Region geprägt in der man aufwächst.

Bei mir war die halt frei davon;)

Die schnelle Variante von Jacky’s Kartoffelsalat:

Gekochte Kartoffeln noch heiss in Scheiben schneide
(geht auch mit nem Eierschneider Werner:wave:)
währendessen in einem Topf mit etwas Öl eine Packung Speckwürfel anbraten und mit etwa 600-700ml Wasser aufgiessen
dann eine Packung Zwiebelsuppe einrühren
(da ich immer größere Mengen machen muss hat sich das bewährt da der Salat mit frischen Zwiebeln doch schnell umkippt;) )
Kartoffeln mit Salz, Pfeffer und nach Geschmack Knobi würzen und die Speck-Zwiebelsuppe heiss darüberkippen
(den Speck und die Zwiebeln mit einem Schaumlöffel aus der Suppe holen und untermischen, die Suppe nach und nach drüber schütten da man ja nie weiss wieviel die Kartoffeln noch saugen und er ja nicht schwimmen soll)
gut durchrühren und ziehen lassen
wenn er lauwarm ist noch mit einem Schuss Essig und 2-3 Löffeln Senf abschmecken
zum Schluss noch einen Schuss Öl
Fertisch.
(alle Mengenangaben beziehen sich auf ca 2kg Kartoffeln, also gegebenfalls anpassen;) )

Damit hab ich schon so manchen Mayo-Kartoffelsalat-Esser bekehrt;)

Viel Spass beim ausprobieren;)

Der erste Schritt….

….ist ja bekanntlich der schwerste!

Seit Wochen (eigentlich schon seit Monaten :oops:) hatte ich vor endlich mit Sport anzufangen.

Der Wille war da – der Schweinehund allerdings auch *grummel.

So nach und nach hab ich mir in den letzten Wochen aber immer mehr Ausreden ‚verbaut‘.

Und letzten Donnerstag war es dann so weit, ich bin das erste Mal ins Studio:yes:, allerdings da noch mit meinem Süssen – alleine wäre es wohl nichts geworden.

Heute morgen nach unserem gemeinsamen Kaffeetscherltrinken bin ich dann alleine los.
Ohne mich großartig überwinden zu müssen88|
Kein Gedanke an nicht-gehen – das war ja sowas von einfach8|
Und dafür mach ich mir so lange einen Kopp:roll:

Das mach ich nu jeden Tach von Mo-Fr:yes:
Die erste Woche ist nur laufen, radfahren und Crosstrainer angesagt.
Muss ja erst mal wieder ein bisschen in Bewegung kommen.
Aber nächster Woche kommt dann 3x die Woche Geräte dazu.

Und wisst ihr was – ich freu mich sogar darauf!:>>

Schönen Wochenstart ihr Lieben

Was wäre ich wenn ich – Stöckchen

….stibitzt bei meinem Süssen

Wenn ich ein Monat wäre….
dann wäre ich der Oktober mit seinem indian Summer.

Wenn ich ein Wochentag wäre….
dann wäre ich wohl Freitag, da liegt das ganze Wochenende noch vor einem.

Wenn ich eine Tageszeit wäre…..
dann wäre ich der Übergang der Nacht zum Sonnenaufgang.

Wenn ich ein Planet wäre….
dann wäre ich die Erde mit ihrer faszinierenden Vielfalt an Leben.

Wenn ich ein Meerestier wäre….
dann wäre ich ein Orca,

Wenn ich eine Richtung wäre…..
dann wäre ich entgegen gesetzt zu der in die alle gehen.

Wenn ich eine Zahl wäre….
dann wäre ich die Fünf des mystischen Pentagramms.

Wenn ich ein Kleidungsstück wäre…..
dann wäre ich ein Hauch aus Spitze oder aus Leder.

Wenn ich ein Schmuckstück wäre….
dann wäre ich ein Einzelstück mit einem roten Diamanten.

Wenn ich eine Kosmetik wäre…
wäre ich samtiges Seidenpuder.

Wenn ich eine Blume wäre….
dann wäre ich eine weiße Lilie mit dunklem Pink.

Wenn ich eine Flüssigkeit wäre….
dann wäre ich Wasser.

Wenn ich ein Baum wäre….
dann wäre ich die Major Oak im Sherwood Forrest, das Hauptquartier von Robin Hood.

Wenn ich ein Vogel wäre….
dann wäre ich ein Gerfalke oder ein Weißkopfseeadler.

Wenn ich ein Möbelstück wäre….
dann wäre ich ein Bücherregal.

Wenn ich ein Wetter wäre….
dann wäre ich die neblige Herbststimmung.

Wenn ich ein Tier wäre….
eine Wölfin.

Wenn ich ein Farbe wäre….
dann wäre ich ein dunkles sattes Pink.

Wenn ich ein Element wäre:
dann wäre ich Feuer.

Wenn ich ein Auto wäre…..
dann wäre ich eine Corvette Stingray.

Wenn ich ein Lied wäre….
die Maxiversion von ‚The Power of Love‘ von Frankie goes oder ‚Nothing else matters‘ Metallica.

Wenn ich ein Film wäre….
dann wäre ich ‚Ritter aus Leidenschaft‘ oder ‚Blues Brothers‘.

Wenn ich ein Filmfigur wäre….
dann wäre ich Bette Midler in ‚Club der Teufelinnen‘.

Wenn ich eine Stimmung wäre…..
dann wäre ich die Lust.

Wenn ich ein Körperteil wäre….
dann wäre ich die linke Hand meines Mannes.B)

Wenn ich ein Gesichtsausdruck wäre….
dann wäre ich die Freude.

Wenn ich ein Schulfach wäre….
dann wäre ich Biologie.

Wenn ich ein Wort wäre….
dann wäre ich Liebesglück.

Wenn ich ein Körpergefühl wäre….
dann wäre ich belebende Erregung.

Wenn ich ein Knabbergebäck wäre….
dann wäre ich Kettler Chips Seasalt and Balsamic Vinegar.

Wenn ich eine Sportart wäre….
dann wäre ich Voltegieren.

Wenn ich eine Droge wäre….
dann wäre ich richtig gutes Gras.

Wenn ich ein Getränk wäre…..
dann wäre ich ein alter rauchiger schottischer Whiskey.

Wenn ich eine Eissorte wäre….
dann wäre ich Häägen Dazs Chocolate, Pralines & Caramel.

Wenn ich eine deutsche Stadt wäre…..
dann wäre ich wohl München.

Wenn ich ein Märchen wäre…..
dann wäre ich die Liebesgeschichte zwischen mir und meinem Mann.
Kommt mir immer noch wie ein Märchen vor.:yes:

Wenn ich ein Land wäre….
dann wäre ich Irland oder Island.

Nachdenkenswert

Erst mal vorab, meine Freundin steht genauso wenig auf Kettenmails wie ich und wahrscheinlich die meisten anderen auch.
Diese hat sie mir trotzdem geschickt, weil der Text einfach wert ist darüber nachzudenken, findet sie – und ich auch:yes:

Eine kleine Geschichte
Mein Freund öffnete eine Schublade der Kommode seiner Frau und holte daraus ein kleines Päckchen hervor, daß in Seide gewickelt war.
Dies ist nicht einfach ein Paket, darin ist feine Wäsche.
Er betrachtete die Seide und die Spitze.
„Dies hab ich ihr vor 8 oder 9 Jahren in New York gekauft, aber sie hat es nie getragen.
Sie wollte es aufbewahren, für eine besondere Gelegenheit.
Nun ja, ich glaube jetzt ist der Moment gekommen.“
Er ging zum Bett und legte es zu den anderen Sachen, die der Bestatter mitnehmen würde.
Seine Frau war gestorben.
Er drehte sich um und sagte:
„Hebe niemals etwas für einen besonderen Anlass auf. Jeder Tag den du erlebst ist besonders.“
Ich denke immer an seine Worte, sie haben mein Leben verändert.
Heute lese ich viel mehr als früher
und putze weniger.
Setze mich auf die Terasse und geniese den Blick in die Natur,
ohne mich am Unkraut im Garten zu stören.
Ich verbringe mehr Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden
und arbeite weniger.
Ich habe begriffen, daß das Leben aus einer Sammlung an Erfahrungen besteht,
die man zu schätzen wissen sollte.
Außerdem schone ich nichts.
Ich nehme die guten Kristallgläser jeden Tag und ziehe meine neue Jacke zum einkaufen im Supermarkt an, wenn mir danach ist.
Ich hebe mein bestes Parfüm nicht mehr für Festtage auf
sondern trage es wann ich Lust dazu habe.
Sätze wie „irgendwann“ und „eines Tages“ werden aus meinem Vokabular verbannt.
Wann immer es sich lohnt, will ich, was mir in den Sinn kommt, gleich sehen, hören und machen.
Ich weiss nicht, was die Frau meines Freundes getan hätte,
hätte sie gewußt das sie morgen nicht mehr da ist
(ein Morgen das uns viel zu oft egal ist)
Ich denke sie hätte ihre Familie und enge Freunde angerufen.
Vielleicht hätte sie sich bei Frreunden für einen Streit entschuldigt, der lange her war.
Ich stelle mir gerne vor, daß sie chinesisch Essen gegangen wäre (zu ihrem Lieblingschinesen)
Es sind die ganz kleinen nie getanen Dinge, die mich ärgern würden, wenn ich wüsste das meine Stunden gezählt sind.
Ich wäre traurig, gute Freunde nicht mehr getroffen zu haben,
mit denen ich schon so lange Kontakt aufnehmen wollte
(…irgendwann eben)
Traurig, daß ich die Briefe nicht mehr geschrieben habe,
die ich schreiben wollte.
„irgendwann eben“
Traurig, daß ich meinen Lieben nicht oft genug gesagt habe,
daß ich sie liebe.
Inzwischen verschiebe ich nichts mehr,
bewahre nichts für eine besondere Gelegenheit auf,
das ein Lächeln in unser Leben bringen könnte.
Ich sage mir, daß jeder Tag ein besonderer Tag ist.
Jeder Tag, jede Stunde, jede Minute ist besonders…

Ich weiss nicht wie es euch geht, aber ich wurde beim lesen schon nachdenklich.
Wie oft schiebe ich genau solche Dinge vor mir her.
Ok, manchmal gibt es Gründe die einen hindern.
Aber an denen kann man arbeiten.
Ich werde auf alle Fälle daran arbeiten:yes:
Denn genau diese Dinge machen das Leben doch lebenswert!

Wünsche euch allen einen superschönen Sonntag mit vielen Gründen für ein Lächeln!

PS: natürlich soll man diese Mail auch innerhalb einer Stunde weiterschicken und bekommt dann einen Wunsch erfüllt, wie immer
mit diesem Eintrag erreiche ich viel mehr als gefordert:>>
könnte ja doch was dran sein;)

Meine Mama ist schuld….

….an so mancher Eigenart oder Vorliebe von mir.

Seit drei Tagen zum Beispiel gelüstete es mich nach heißer Schokolade.
Warum ich mir nicht einfach eine gemacht habe, liegt an meiner Mama.
Ich hatte nämlich die Zutaten für ihr Spezial-Rezept nicht da und anders trink ich sie nicht mehr;)
Wer keine Angst vor Kalorien und keine Kinder hat die mittrinken kann es ja mal ausprobieren.
1/3 Sahne mit 2/3 Milch zum kochen bringen, schön viel Schokopulver rein, ein bis zwei Löffel Nuss-Nougat-Creme, Vanillezucker mit echter(!) Vanille, eine Prise Zimt und vor dem eingiessen 2cl Cognac in die Tasse. (unbedingt Cognac verwenden, alles andere ist nicht vergleichbar:yes:)
Mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmhhhhhhh lecker!!!!!!!!!

Eine andere Vorliebe die ich ihr zu verdanken habe ist Blätterteig-Pizza.
Als ich Kind war gab es nie eine andere, ich wusste lange nicht das man Pizza eigentlich mit Hefeteig macht:>>
Ok, ich esse inzwischen auch ‚richtige‘ Pizza und mach sie mir auch so selbst, aber eigentlich nur aus dem Grund weil es mit Blätterteig einfach zu sehr auf die Hüften geht.
Die gönn ich mir nur 1-2x im Jahr;)
Wobei ich alleine vom schreiben schon Hunger drauf kriege:oops:

Manche Gerichte von ihr, lass ich mir allerdings immer noch nur von ihr kochen, weil ich selber den Geschmack einfach nicht so hinbekommen würde wie sie.
Deswegen gibt es z.B. immer Hase wenn ich sie besuche:>>

Also den Genussmensch hab ich von ihr, auch wenn mein Papa mir das kochen beigebracht hat;)

Aber auch so manche Eigenart hat sie mir vermacht, wobei ich bei manchen Sachen erst die letzten Jahre dahintergekommen bin das wir uns da ähnlich sind.

Ich finde z.B. alles ganz furchtbar, was so eine schwammige/schleimige Konsistenz im Mund ergibt.
Suppe mit Eierstich bekomm ich nicht durch den Hals, ebensowenig wie mit Pfannkuchenstreifen oder Nockerln/Klößchen jedwelcher Art *grusel.
Croutons kommen bei mir auch nur nach und nach in die Suppe, so das sie auf gar keinen Fall durchweichen können:yes:

Menschen die alles mögliche in den Kaffee tunken kann ich noch nicht mal sehen ohne Ekelpickel zu bekommen *schüttel.

Das sind nur ein paar Beispiele worin wir uns ähneln.

Was hat euch eure Mama so ‚vermacht‘? *neugieriggugg