Wir stellen uns vor….

Wir stellen uns vor,
wie es sein würde,
bedingungslos angenommen zu sein,
nicht mehr gerichtet,
begutachtet,
beurteilt und verurteilt zu werden.

Wir stellen uns vor,
daß jemand uns ansieht
und uns so mag,
wie wir sind:
mit unseren Fehlern,
mit all dem an uns,
was noch unfertig ist.

Gibt es diese Liebe im Leben?

Ich für mich kann nur sagen

JA!

Und es ist ein Gefühl,
als ob die Sonne durch die Wolken bricht,
immer mehr Strahlenbündel durchkommen.

blog6

Bis du in ihrem Licht badest
und weisst,
das selbst die hohen Wellen des Lebens,
sich irgendwann auslaufen
und nur noch leise plätschern.

blog7

DANKE für dieses wunderbare Gefühl!
Ich liebe Dich!

(klicken macht wie immer größer)

Werbeanzeigen

21 Gedanken zu „Wir stellen uns vor….

  1. Gibt es diese Liebe wirklich? Ich denke…nein, ich hoffe das es sie gibt, auch wenn manch einer sie real nicht erleben wird…
    Ihr zählt zu den Glücklichen, die diese Liebe wirklich gefunden haben….

    Gefällt mir

  2. Ich erahne dein Fühlen, hatte ich doch selber mehr als zwei Jahrzehnte das Glück einen Menschen an meiner Seite zu wissen der mich genau so liebt.

    Möge euch gelingen einander dieses Fühlen zu erhalten.

    Gefällt mir

  3. Und wieder schön zu lesen – wenn man sich für
    andere mitfreuen kann. Ich kann das – denn das
    heisst auch, dass ich nicht spinne. Das gibt es. *grins*

    Und ein wenig darf ich das sogar zur Zeit auch
    genießen. :yes:

    Gefällt mir

  4. So ein Zufall…ich durfte das grade frisch genießen. Den ersten Teil.
    Aber vielleicht wird ja eines Tages auch für mich die langfristige Variante mal erfahrbar sein.
    Diese bei anderen zu sehen, macht zum einen traurig, weil man es selbst nicht kennt, gleichzeitig macht es Hoffnung, weil es das wirklich gibt.

    Gefällt mir

    • Ich musste 39 werden um die Chance zu bekommen, es zu erleben.
      Es war nicht geplant, nicht gesucht, doch war ich immer offen für das Leben und da ist es auf einmal passiert.
      Siehe hier
      http://life-of-devotion.blog.de/2010/04/26/modernes-maerchen-8458472/

      Ich hatte die offene Seele um es zu sehen und den Mut zu springen, seither werde ich jeden Tag dafür belohnt *lächel.

      Du darfst nur trotz aller Widrigkeiten nie den Glauben und die Hoffnunf daran verlieren, denn dann ’siehst‘ du es auch wenn sie dir begegnet.

      Gefällt mir

      • 39…da ging es bei mir auch los. Wie ich in einem Kommentar las:
        „Die Grundgeschichte ist ja so selten nicht im Netz. Nur das Ende ist nicht immer so harmonisch.“
        Aber es waren drei lehrreiche Jahre, die sicher ein Schlüssel sein könnten, um bereit zu sein.

        Der Kommentar ist auch stimmig für deine Vorgeschichte. Wie oft habe ich das schon gehört. Wie oft den Begriff „Einsamkeit in einer Beziehung“. Und dann das Netz. Und dann…

        „Ich hatte die offene Seele um es zu sehen und den Mut zu springen, seither werde ich jeden Tag dafür belohnt.“
        Der Mut ist bewundernswert. Nur wenige Menschen sind dazu bereit. Meistens fügen sie sich in gewohnte Situationen und ändern erst dann etwas, wenn sie schon kaputt sind. Wenn überhaupt. Ich sag immer: „Man muss nur genug auf die Fresse bekommen. Man hält die Wange hin, aber irgendwann zieht man den Kopf weg.“ Dauert nur manchmal sehr lange, bis die Grenze erreicht ist.
        Du hast was Außergewöhnliches gewagt und es ist meine Überzeugung, dass man für solchen Mut in solchen umwälzenden Situationen vom Universum belohnt wird.

        Ich zieh den Hut davor und finde es bewundernswert.

        Gefällt mir

  5. Diese ‚Liebe‘ gibt es, ja …

    … und zwar nicht nur in einer Partnerschaft, sondern auch in einer Freundschaft. Ich habe leider diese Liebe nie in einer Partnerschaft kennenlernen dürfen, in einer Freundschaft schon. Aber auch damit bin ich reich.

    Schön, dass ihr beide diese Liebe lebt.

    🙂

    Gefällt mir

    • Ich durfte dieses Gefühl in der Liebe schon zwei Mal geniesen.
      Und auch in Freundschaften kenne ich es *lächel.

      Bei beidem schadet es nicht, sich immer wieder mal ins Gedächtnis zurückzurufen, das man ein sehr glücklicher Mensch sein kann und es nicht als selbstverständlich ansieht.

      schön das du hier gestöbert hast *lächel.

      Gefällt mir

      • „… schön das du hier gestöbert hast“

        Werde ich garantiert jetzt öfter machen. Hab dich heute bei gammler entdeckt. Als ich sah, dass du die frau bist, über die er immer so liebevoll schreibt, war ich neugierig auf dich. Es wird (leider) nicht oft so positiv über einen Menschen berichtet und schon gar nicht grundsätzlich. 🙂

        Gefällt mir

        • Nun machst du mich doch etwas verlegen 😳

          Ich bin bestimmt nicht nur positiv zu sehen, dafür habe ich viel zu viel Ecken und Kanten.
          Er ist nicht objektiv, er liebt mich;)

          Du wirst allerdings feststellen, das ich es hier in Bezug auf ihn ähnlich halte *lächel.

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s