Böse Zungen würden bestimmt…..

….das eine oder andere Mal sagen, das ich sehr eigen und stur sein kann. 😉
Zumdinest wenn ich was bestimmtes im Kopf habe und mich sehr darauf freue, kann ich ihnen das nicht widerlegen.

Kleines Beispiel, mein Süsser und ich wollten mal an meinem Geburtstag zum Steakessen.
Tolle Sache, ich LIEBE Steaks.
Allerdings verstehe ich unter diesem Begriff Filetsteak.
Habe mich also sehr auf so ein geniales Stück Fleisch gefreut.
Wir nun zu dem Lokal gefahren, wo man laut Aussage einiger Bekannter super Steak essen kann.
Und dann standen auf der Karte – nur Rumpsteak!
Keine Frage, ist auch lecker, aber nichts was mich den ganzen Tag sabbern lässt, wie eben damals der Gedanke an STEAK!
Sprich, es hat mich nichts auf der Karte angelacht und meine Laune war – lassen wir das. 😉
Schlussendlich sind wir weitergefahren und haben sehr geniale Steaks gegessen. :>>

Worauf wollte ich noch mal hinaus *grübel.

Ach ja, wie die meisten ja wissen gestalten wir unsere Wohnung so nach und nach um und zur Zeit ist das Wohnsimmer dran.
Für die Wände hatte ich eine bestimmte Farbe im Kopf, also bin ich schon vor Wochen in den Baumarkt (ursprünglich sollte das ja damals schon über die Bühne gehen) da die netterweise Farben im Angebot hatten.
Da ging es schon los, der Farbton den ich wollte konnte nicht mehr zusammengemischt werden, Komponente war alle.
Also hab ich einen anderen aus der Farbfamilie genommen und noch Abtönfarbe dazu um es selbst nachzudunkeln.
Soweit so gut und noch alles im grünen Bereich.
Gestern hätte ich eigentlich einen Termin gehabt, den ich ungern sausen lasse.
Als Markus um 10 losfuhr um unseren Farbenverteilungsspezialisten zu holen, hab ich schon mal den Farbeimer und die Abtönfarbe hervorgeholt um beides zu vermischen.
Als ich den Eimer aufgemacht habe, hat mich fast der Schlag getroffen! 88|
Hüpft mir doch da ein helles Dottergelb ins Gesicht *schüttel!
Aber ich hatte ja noch die Abtönfarbe, als schnell hineingekippt und fleissig gerührt.
Probestrich auf der Wand und – immer noch helles Dottergelb!
Also in den Abgründen meiner (inzwischen) superaufgeräumten Kammer nach einer weiteren Abtönfarbe gesucht, die den selben Ton hatte und wieder gekippt und gerührt.
Nächster Probestrich – ein minimaler Hauch dunkler aber Meilen von dem entfernt was ich wollte.
Also meinen Süssen angerufen und ihm aufgetragen er solle noch welche mitbringen, was er auf grund dessen das er mich kennt, rundweg ablehnte und meinte ich müsse da mitkommen beim kaufen.
Während ich auf die beiden gewartet habe, fiel mir ein, das ich in der Kammer vorher ja auch noch ein Rot gesehen hatte, also hab ich das zum Zeitvertreib auch noch reingekippt, gerührt und versuchsweise an die Wand gebracht.
War aber zu wenig um viel zu bewirken.
Inzwischen war es schon 11 und mein Termin um 12 rückte in weite Ferne, einkaufen – anrühren – ausprobieren – weiteranrühren und trotzdem pünktlich sein hätte nicht funktioniert und die Männer weigerten sich, das auf ihre Kappe zu nehmen.
Also Termin abgesagt und ab in den Baumarkt.
Da erzählt mir doch der (allerdings wirklich nette) Fachverkäufer, das er mir nicht sagen könne wie ich diese Farbe hinbekomme und das bei so einer Mischaktion sowieso dieses strahlen meiner Wunschfarbe verloren gehe.
Aber aufgeben ist nun mal so gar nicht mein Ding wenn ich mir was in den Kopf gesetzt habe!
Also hab ich mein 20 Jahre altes Farbenlehrewissen und eine gehörige Portion Intuition genommen und mich für zwei verschiedene Farben entschieden und die gekauft.
Zu Hause dann mit Fingerspitzengefühl und vielen Strichen auf der Wand meiner Wunschfarbe dann soweit angenähert, das auch ich mit dem (geringen) abweichen leben kann.;D
Und soll ich euch was sagen – sie strahlt so wie ich es wollte, trotz der Unkerei des Verkäufers!
STRIKE!
Nun geht in meinem Wohnzimmer die Sonne auf sobald sich auch nur ein kleiner Strahl der selbigen hineinverirrt. :yes:
Und nun sitz ich gerade hier, freu mich über meine Wände und warte darauf das die Sonne aufgeht;D

Stur und eigen ICH?!
Nie und nimmer! 😉

Kommt gut und schnell ins Wochenende ihr Lieben!
:wave:

Werbeanzeigen

Eins meiner liebsten Restessen…

….kommt natürlich von meiner Mama :yes:

Meine Mutter liebt Sauerkraut mit Blut- und Leberwurst.
Das Sauerkraut versteh ich ja noch zu dem anderen halt ich meine Meinung lieber hinterm Berg;)
Da dank meiner (nicht-)Mithilfe immer was übrig blieb, gab es dann am nächsten Tag immer

Sauerkraut-Auflauf

In eine Auflaufform kommt eine Schicht Sauerkraut, dann die aus der Haut gedrückte Wurstmasse, darüber eine Lage Kartoffelpüree, zum Abschluss eine dicke Schicht Käse und ab in den Ofen.

Das wäre das Original-Rezept.

Da ich davon immer nur den Käse runtergeklaut habe, hier nun meine Version.

Auf die Schicht Sauerkraut kann so ziemlich alles draufgepackt werden was restetechnisch zu Kraut passt, Kassler, Braten ect.
Auch ein Rest Bratensosse über die Zwischenlage ist lecker, macht das Endergebniss zwar etwas flüssig, das stört aber eigentlich nicht.
Dann weiter wie gehabt.

Heute war die Zwischenschicht aus den Schäufele- und Sossenresten vom WE.
TIERISCH lecker!:yes:

Ach ja, meine Käsekuchen-Premiere hatte ich am WE auch und er ist sehr lecker geworden.:D
Mit Keksboden, wobei, ich liebe Keksboden und mir ist er immer zu dünn, nun weiss ich auch warum. :))
Ich habs nämlich mal wieder sehr gut gemeint und dachte ich mach den Boden einfach dicker.
Eigentlich eine prima Sache.
Der Haken ist nur, wenn der zu dick ist, wird der am Übergang Boden/Rand sowas von hart das man nur noch mit Gewalt durchkommt:))
Nicht mal mit guten Zähnen wirklich empfehlenswert;D
Eigentlich wollte ich ihn auch mit Mascarpone machen, hab ich aber beim Einkaufen nicht mehr bekommen und musste mir kurzfristig (sprich im Laden) eine Alternative einfallen lassen.
Ich hab dann statt Mascarpone einfach Rahmbrotaufstrich Natur (Brunch oder die Billigvariante) und einen Schuss Sahne genommen (um das flüssige der Sahne abzufangen einfach einen Löffel (mehr) Gries mit unterrühren).
Funktioniert genauso und das Ergebniss war wie gesagt SEHR lecker.
Wenn Interesse am Rezept besteht einfach melden.

Und zum Schluss noch eins.
Mir geht es eigentlich gut, nur hab ich zur Zeit absolut keinen Drive für Läppi und I-Net.
Aber ich komme wieder;)

Bis dahin, lasst es euch einfach gut gehen und genießt das Leben:yes: