Vermisstenanzeige: Schmerzlich vermisst und gesucht…..

…. wird mein innerlicher Weihnachtself!

Eigentlich bin ich ja der totale Weihnachtself, da kommt normalerweise nicht mal das unweihnachtliche Wetter gegen an.

Das geht Ende November schon los – wen bekomme ich wohl zum bewichteln. Da wird in Blogs gestöbert um rauszufinden was demjenigen wohl Spass machen könnte.

Der Backofen glüht weil neue Kreationen und altbewährtes gezaubert werden will.

Die Suche nach MEINEM Baum treibt mich um und die Freude wenn ich ihn gefunden habe. Das zusehen, wenn mein Süsser in schmückt. Die Vorfreude auf die nächsten Wochen wenn er mich morgens anstrahlt und die Lichter mich verzaubern.

Sehen wie sich andere über meine kleinen Geschenke und Leckerchen freuen. Das warme wohlige Gefühl das glänzende Augen hervorzaubern.

Das alles ist dieses Jahr ein Satz mit großem X.

Meine Einstimmung – das Wichteln – fiel aus wegen Blogumzug und meiner Gesundheit.

Der Backofen ist kalt – die Bewegung des Teig rührens und knetens mag mein Brustbein noch nicht.

Vernunfthalber fällt dieses Jahr auch mein Baum aus – der steht normalerweise auf unserem Esstisch oder in der Ecke auf der alten (natürlich eingefahrenen) Singer-Nähmaschine. Da wir aber von 30. – 02. Besuch bekommen macht das dieses mal einfach keinen Sinn. Einen anderen Platz haben wir nun mal nicht.

Das Beschenken – da mir jegliche Weihnachtsstimmung abgeht – macht auch das liebevolle Verpacken keinen Spass und geht daher nicht von der Hand. Bis auf ein Geschenk liegt alles noch hier rum. (gut das ist jetzt nicht so schlimm, da ja keiner weiss das ich was für ihn habe und ich sowieso ein Ganz-Jahres-Schenker bin).

Über das unweihnachtliche Wetter breiten wir mal das Mäntelchen des Schweigens. 🙄

Alles nachvollziehbare Gründe warum Weihnachten dieses Jahr nicht so ist wie sonst.

Hilft mir aber auch nicht weiter – mir fehlt mein Weihnachtszauber *seufz.

Nichts destotrotz – ich wünsche Euch allen schöne entspannte Feiertage. Viele schöne Momente mit euren Lieben, die euer Herz zum Lächeln bringen. Momente des Seele baumeln lassens und des Genusses. Lasst es euch gut gehen ihr Lieben.

Ich genieße jetzt einfach die Vorfreude auf meine Freundinnen zu Silvester – und das ich überhaupt noch mit ihnen feiern kann *lächel* auch ohne Weihnachtszauber.

 

Advertisements

Angeschubst durch Bisou….

… und ihre musikalischen Adventstürchen und weil mir einfach gerade so ist. 😉

Allerdings kommt das Schubserle erst weiter unten, vorher habe ich noch was anderes für euch.

Lieber Mensch:
Du hast es alles falsch verstanden!
Du bist nicht hier, damit Dir bedingungslose Liebe gelingt.
Die ist dort, woher du kamst und wohin Du gehen wirst.
Du bist hier, um menschliche Liebe zu lernen.
Allumfassende Liebe. Schmuddelige Liebe. Schwitzige Liebe.
Verrückte Liebe. Gebrochene Liebe. Ungeteilte Liebe.
Durchtränkt vom Göttlichen. Lebendig durch die Anmut des Stolperns.
Offenbart durch die Schönheit des … Scheiterns. Und das oft.
Du bist nicht auf die Welt gekommen, um perfekt zu werden. Du bist es schon.
Du bist hier, um herrlich menschlich zu sein. Fehlerhaft und fantastisch.
Und um im Erinnern wieder aufzuerstehen.
Aber bedingungslose Liebe? Erzähl mir nichts davon.
Denn wahre Liebe kommt OHNE Adjektive aus.
Sie braucht keine näheren Bestimmungen.
Sie braucht keine perfekten Umstände.
Sie bittet dich nur, dass Du kommst. Und Dein Bestes gibst.
Das Du im Hier und Jetzt ganz da bist.
Dass Du leuchtest und fliegst und lachst und weinst
und verwundest und heilst und fällst und wieder aufstehst
und spielst und machst und tust und lebst und stirbst als unverwechselbares DU.
Das genügt. Und das ist viel.

@ Courtney A. Walsh

Und nun das Schubserle.

Aufdrehen – zurücklehnen und die Augen schliessen – wärend des hörens an eure Lieben denken und euch darüber freuen das ihr sie habt.

Ich wünsche euch einen schönen 4.Advent und schöne Momente im Hier und Jetzt.

Öfter mal dran denken!

Aus einem „bald“

sollte man viel öfter ein „jetzt“ machen

bevor daraus ein „nie“ wird!

In diesem Sinne wünsche ich Euch viele Jetzt-Momente und immer ein Lächeln im Herzen!

Ich bin auf der Zielgeraden, Dienstag morgen holt mich  mein Süsser ab!!!!!!!!! 😀

4 Wochen sind mehr als GENUG. Tagsüber geht es ja, aber sobald die ‚Freizeit‘ da ist, bekomme ich inzwischen dank des ungünstigen Wetters Lagerkoller. 🙄

Aber nun geh ich erst mal schwimmen vor dem Frühstück.

Lasst es euch gut gehen ihr Lieben.