Shortbread-Karamell-Schnitten

20160804_102804Hier also mal das vorläufige Rezept dazu. Ich bin noch  nicht 100% zufrieden damit, wenn also jemandem zu meinen Anmerkungen was einfällt – Tipps sind willkommen.

Die Teigmenge reicht für eine 25×25 Form, lässt sich aber leicht auf andere Maße umrechnen.

Für den Teig nehmt ihr:

225g Mehl (ich hab Weizenmehl 1050 und 550 halbehalbe genommen)

125g weiche Butter (da Karamell eine Prise Salz immer gut tut, hab iich gesalzene Butter verwendet)

80g Zucker (da bevorzuge ich Rohrohrzucker)

1 Päckchen Bourbonvanille

Entweder ihr nehmt die Knethaken des Rührgeräts oder knetet mit der Hand bis ihr einen schönen Teig habt. In der gefetteten Form ausrollen und über die gesamte Fläche mit der Gabel einstechen. Bei 180° Ober-/Unterhitze auf dem Rost mittlere Schiene ca 25min backen. In der Form auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. (das war mein erster Versuch mit Shortbread, es sollte nur leicht Farbe haben dann wird es wohl auch weich sein. Da ich es lieber dunkler mag, ist mein Boden nun sehr knusprig was das schneiden etwas schwierig macht. Daran muss ich also noch ein bisschen arbeiten.)

Für die Füllung braucht ihr:

100g Butter (und wieder hab ich gesalzene verwendet, wer kein gesalzenes Karamell mag nimmt einfach normale)

80g Zucker (surprise surprise ich habe Rohrohrzucker verwendet. 😉 )

400ml gezuckerte Kondensmilch (die gibt es hier nur als Milchmädchen von Nestle, da ich vermeide Nestleprodukte zu kaufen, hab ich nur draufgeschaut wieviel Zucker da drin ist, hab normale Kondensmilch geholt und sie selber gesüsst. Wer das auch machen möchte pro 100ml sind in der fertigen 55g Zucker, ich habe das etwas reduziert. Erst mal auf 50g aber da ist noch Luft nach unten denke ich.)

Die Butter und den Zucker schmelzen lassen und die Kondensmilch zufügen. Unter rühren aufkochen und bei mittlerer Hitze solange ‚rührend‘ kochen bis die Masse dicklich wird und die Farbe von Karamell annimmt. Das dauert eine Weile also nicht die Geduld verlieren. 😉 Füllung auf dem Boden verteilen und ab damit für mindestens 1h in den Kühlschrank. (ich hätte erwartet, das es durch das kalt stellen fester wird, dem war aber nicht so. Die Masse ist nicht direkt flüssig aber eben auch nicht fest, was das saubere schneiden zusätzlich zu meinem knusprigen Boden noch schwieriger macht. Daran muss ich noch weiter rumtüfteln)

Nach der Kühlschrankpause verteilt ihr noch 200g geschmolzene Schokolade auf der Karamellschicht und lasst sie fest werden. Sobald sie hart ist, mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden und beim essen dahinschmelzen. 😉

Geschmacklich sind sie jetzt schon der Hammer und an den Feinheiten werde ich noch arbeiten. Und wenn ihr zuviel davon esst – ihr wisst ja nun wie ihr die Kalorien wieder ‚abarbeiten‘ könnt *grins.

Werbeanzeigen

19 Gedanken zu „Shortbread-Karamell-Schnitten

      • Das Teufelszeug steht grad zum Abkühlen im Kühlschrank und sieht aus…. hmmmm. lecker…

        Um meinem Mann zu erklären, was ich da gerade backe (er ist ürigens höchst verwundert, weil ich ja nicht backen kann und es deshalb auch nie tue) sagte ich: „Ich mach mir jetzt mein eigenes Twix!“ (meine absolute Lieblingsnascherei)

        Hast du für die Glasur Milchschokolade oder Bitterschokolade genommen? Ich hab nur Sachertortenglasur daheim, die verbraucht gehört, vermute aber, dass Milchschokolade besser passt….

        Liken

        • Ich persönlich würde die Bitterschokolade bevorzugen und ich denke auch, das alles andere süss genug ist um auch die Nicht-Bitterschoki-Liebhaber kaum das bittere bemerken. 😉
          Na da bin ich mal gespannt. Wenn du es von haus aus dann im Kühlschrank lagerst wenn es fertig ist, lässt es sich einfacher essen.

          Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s