Blogparade: „Sie mag Musik nur, wenn sie laut ist‟ – 10 Songs zum Aufdrehen

Blogparade, Stöckchen oder wie immer man es auch nennen mag.

Eingefangen hab ich es mir bei Wortman  und dieser wiederum hat es sich bei der Singenden Lehrerin geholt.

Eigentlich sollte man 10 Songs auflisten, bei denen man immer aufdreht, laut mitsingt oder die Tanzfläche stürmt. Ich bin eher die Abteilung aufdrehen und mitsingen, das stürmen überlasse ich gerne anderen. 😉

Wortman hat dazu noch jedesmal ein Video eingestellt, aber ehrlich gesagt ist mir das zu lästig. Vor allem bekommt man gar nicht alle Songs auf youtube.

Dafür sind es dann mehr Songs geworden. Wobei das a. nicht vollständig ist und b. keine Wertigkeit in der Auflistung besteht. Da ich die Befürchtung hatte, mich nicht entscheiden zu können, wenn ich länger drüber nachdenke, hab ich einfach nur die aufgeschrieben, die mir heute morgen um 6 so eingefallen sind. Wenn ich meine Musik durchgehen würde, würdet ihr wahrscheinlich morgen noch in der Liste lesen. 😉

Ich kenn wirklich verdammt viel Musik, hab in den unterschiedlichsten Stilrichtungen Lieblingslieder. Erkenn die meisten Lieder schon bei den ersten Takten, aber fragt mich bitte nie nach Künstlern oder Titeln 😳 oder danach, wie lange ich gebraucht habe um mir MEINE Musik zusammenzusuchen (und ich bin bestimmt noch nicht fertig damit) aus den vorher aufgeführten Gründen. 🙄

Und nun viel Vergnügen, wer hören will muss selbst suchen. 😉

Woman – Scorpions 1993 stellvertretend für einige – meist frühere – Scorpions-Songs

The Power of Love – Frankie Goes To Hollywood 1984 am besten noch die extralange Version

Wild thing – The Troggs 1966 gerne auch die Coverversion von Jimi Hendrix

Wild boys – Duran Duran 1984 davon hatte ich als Teenie eine 90er-Casette voll 😳

Gangsta’s Paradise – Coolio 1995 ich mag es einfach nur

Remember the time – Nana 1998 Erinnerungen…..

Why does my heart feel so bad – Moby 1999 so ziemlich die erste Maxi-CD die ich gekauft habe

It’s raining man – Weather Girls 1983 ok, da zappel ich so rum, da könnte ich glatt stürmen 😉

Out of the dark – Falco 1997 R.I.P the best die young

I want you to want me – Cheap Trick 1979 da zucken die Beine und die Stimmbänder

Black Betty – Ram Jam 1977 morgens um 4 vor einer Hardrock-Alm unschlagbar *grins

Vogelfrei – Schandmaul 2002 auch hier mal wieder Platzzeichen für einige Songs zum mitsingen

Skandal im Sperrbezirk – Spider Murphy Gang 1981 selbst nach Jahrzenten des nicht hörens kann ich den kompletten Text und auch die haben mehr Songs zum mitsingen

Baby Jane – Rod Stewart 1983 ich mag die Röhre einfach, egal was er singt

Am Fenster – City 1977 das erste mal abends bei Vino Rosso am Strand in Italien gehört, je länger die Version um so besser

Can I have my money back – Ian Cussick 1991 stellvertretend für eigentlich das ganze Album Runaway Train

Warriors of the World – Manowar 2002 ein Hoch auf einen guten Verstärker und noch bessere Boxen!

Ain’t no sunshine – Bill Withers 1971 gerne auch die Coverversionen von Joe Cocker, Lenny Kravitz oder Joss Stone

Du Depp – Haindling 1984 ist wohl so ein bayrisches Ding (alle anderen verstehen selten was) 😉

Du verstehst mi ned – Wolfgang Ambross 1984 und wieder mal stellvertretend für einige österreichische Liedermacher und ihre diversen Mitsing-Songs

So, dann lasst euch auch mal einfangen, bin gespannt und vielleicht finde ich ja bei euch das eine oder andere wieder. 😉

Werbeanzeigen

11 Gedanken zu „Blogparade: „Sie mag Musik nur, wenn sie laut ist‟ – 10 Songs zum Aufdrehen

  1. Viele der von dir erwähnten Musikstücke mag ich auch, „Schandmaul“ ist allerdings so gar nicht meins. Zum Glück ist unser Musikgeschmack also nicht komplett deckungsgleich nur sehr ähnlich … 😉

    Liken

  2. Aha, da müsste jemand so in meinem Alter sein… 😉 SEHR gemischt, deine Liste – gefällt mir gut! Ein spontanes Herzchen hab ich für „Wild Boys“ (geht NUR laut – ich hab da außerdem immer noch das Video vor Augen), „It’s raining men“ (mein Wunschtraum 😉 – da stürme ich immer die Tanzfläche) und „Black Betty“ (das geht einfach ab, besonders das Gitarrensolo!) vergeben, aber witzig find ich auch „Du Depp“ – Bayern-Power! 😀

    Danke fürs Mitmachen! 🙂

    Liken

    • Ich bin Version 29.19 😉
      Die wichtigsten Männer in meinem Leben waren alle ausgesprochen Musik affin, da bleibt viel unterschiedliches hängen. Eigentlich hab ich in allen Stilrichtungen Stücke zum immer wieder hören – je nach Stimmung.
      Bayern-Power muss ich mir hier im Pott allerdings selber auflegen, die kommen eher seltener im Radio *lach. Da läuft einem ja noch eher Danzer oder Ambross über die Ohren.
      Hat mir wirklich Spass gemacht und ich werde auch noch ausführlich bei dir und den anderen in den Videos stöbern 😀
      Für neues bin ich immer gerne zu haben.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s