Weil es mir schon…..

….. den ganzen vormittag so durch den Kopf geistert – die liebsten Bademöglichkeiten die mich so im Leben begleitet haben.

Die erste an die ich mich erinnern kann, da war ich so 4-5 Jahre alt, lag quasi fast in unserem Garten. Das war eigentlich nur ein kleines Becken mit Liegewiese und einem kleinen Kiosk, dafür musste ich nur über eine wenig befahrene Seitenstrasse laufen, was ich auch ausgiebig getan habe – ohne Begleitung. Da der Kioskbesitzer auch gleichzeitig der Bademeister war, hatten meine Eltern kein Problem damit wenn ich alleine hin bin.

Nach dem Umzug in ein anderes Dorf, musste ich mir das baden etwas mehr ‚erarbeiten‘. Dort gab es einen See im Wald und man musste ca 20-30min laufen um dorthin zu kommen. Entweder über einen ‚offiziellen‘ Feldweg, oder einen Trampelpfad quer durchs Gehölz. Letzterer wurde bevorzugt, erstens ging es schneller und es war lustiger durch den Matsch zu stapfen. Neben einem kleinen freien Zugang zum See gab es einen schönen Schilfgürtel, in dem wir Kaulquappen gesucht und auch gefangen haben. Manche wurden vor dem Heimweg wieder frei gelassen, manche kamen mit nach Hause und erst wieder als Frösche an den See zurück. So mit 5-6 Jahren wurde ich damals meiner älteren Schwester ‚aufgehalst‘, die meist nicht begeistert davon war, ab 7 Jahren durfte ich dann auch alleine los. Wobei alleine auch relativ ist, halt ohne Erwachsene oder Schwester, dafür mit Freund/innen.

In der Nähe dieses Dorfes gab es auch noch einen Moorsee, da fuhr man allerdings ca 30min mit dem Fahrrad hin, auch mitten im Wald mit einer kleinen Wiese. Eigentlich damals mein Lieblingssee, dorthin hat sich kaum einer verirrt. Der war so intakt, das man sogar Muscheln darin finden konnte.Da ich so ab 8 Jahren mit meiner Freundin alleine da hinradeln durfte, haben wir dort viele tolle Sommer verbracht. Aufgepackt wie zu einer Weltreise, mit allem was wir so brauchen könnten, blieben wir meist den ganzen Tag da.

Wenn ich darüber nachdenke, das Kinder heutzutage teilweise nicht mal mehr alleine Bus fahren können ohne an die Hand genommen zu werden. Wie haben wir damals nur überlebt? Wenn ich jedesmal nur was hätte unternehmen können, wenn mich jemand gefahren hätte, wäre ich wohl ein ziemlicher Stubenhocker gewesen. Meine Eltern haben mich teilweise den ganzen Tag nicht zu Gesicht bekommen. Wir waren wirklich frei in unserer Kindheit.

Später als Teenie, konnten mich Freibäder allerdings nicht so locken. Da ich mir aber meistens ja ältere Freunde mit fahrbarem Untersatz ausgesucht habe, war das auch nicht so das Problem. 😉

Die schönste Badestelle war allerdings auch am weitesten weg. Ca 1h Fahrzeit bis kurz vor dem Sylvenstein-Stausee, dort ging von der Strasse ein steiler kleiner Fusspfad runter ins Tal und dort war eine sogenannte ‚Gumpe‘ (keine Ahnung wie man das ins Hochdeutsch übersetzt), ein kleines Wasserbecken mit ca 4-5m Durchmesser. Gespeist durch einen Wasserfall mit klarstem eiskalten Gebirgswasser. Andere Menschen hat man da eigentlich nie getroffen, es war einfach nur toll da und für mehr als nur schwimmen geeignet *flöt*. 😉

Auch heute noch bevorzuge ich kleine abgelegene Wald- und Moorseen, Schwimmbäder mit Chlorwasser und Sardinenbüchsen-Feeling locken mich immer noch nicht. Selbst am Meer suche ich mir nicht so überlaufene Stellen, hab lieber Steine am Strand als nervige Badenachbarn. Kindheit prägt schon sehr. 😉

Wo habt ihr so gebadet?

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu „Weil es mir schon…..

  1. Das hört sich gut an 🙂

    Ich habe in einer Kiesgrube schwimmen gelernt, aber als mein Vater mich mal fast hat ertrinken lassen, durfte ich nicht mehr mit. Meine Mutter hätte mich am liebsten komplett zuhause eingesperrt.
    Als unser Hausarzt eine Skoliose bei mir fand entschied er, dass ich mindestens zweimal die Woche schwimmen sollte, also hat meine Mutter in den sauren Apfel gebissen und mir eine Jahreskarte fürs Schwimmbad gekauft, da durfte ich auch allein hinfahren mit dem Rad.
    Später als ich meinen ersten Freund hatte, traf ich diesen immer im Schwimmbad, weil meine Mutter nichts wissen durfte 😉

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Ilanah Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s