Liebe ist…..

Liebe den Mann, der dich „hübsch“ nennt und trotzdem „sexy“ findet.
Der dich zurückruft, auch wenn du aufgelegt hast.
Der wach bleibt, nur um dich schlafen zu sehen.
Der deine Stirn küsst.
Der dich der ganzen Welt zeigen will, auch wenn du nicht zurechtgemacht
bist.
Dem es nicht wichtig ist, ob du im Laufe der Jahre dicker oder dünner
geworden bist.
Den, der sagt: „Was möchtest du heute essen, ich koche“.
Den, der vor seinen Freunden deine Hand nimmt.
Warte auf den, der dir ständig sagt, was du ihm bedeutest und was er für
ein Glückspilz sei, dich zu haben.
Und der dich seinen Freunden mit den Worten vorstellt: „Das ist sie.“
Liebe ihn, denn er liebt dich und wird es wahrscheinlich immer tun.

Vor ewig langer Zeit mal bei Embrosia/blog.de gefunden und heute beim Stöbern in meinen alten Archiven wiederentdeckt.

Bei aliasnimue bekam ich folgende Aussage auf einen Kommentar, die ich auch sehr genial finde:

Eine Partnerschaft einzugehen heißt:

Ich verpflichte mich, dein Leben genauso ernst zu nehmen wie mein eigenes
und deinen Wertvorstellungen, Bedürfnissen und Zielen dieselbe Bedeutung beizumessen wie meinen.

Jesper Juul

Besser kann man es wirklich nicht ausdrücken!

Und wenn man seinen Partner auch nach Jahren nicht als selbstverständlich hinnimmt – sondern ihn immer nocht SIEHT – dann sind auch nach 8 Jahren Rolltreppen einfach nur Gelegenheiten um ihn zu küssen (nur um ein Beispiel zu nennen)

Liebe MUSS NICHT einschlafen – ihr habt es selbst in der Hand.

Werbeanzeigen

Hunger….

Hunger…
Auf das Leben mit all seinen Facetten
Hunger…
Auf die volle Bandbreite der Gefühle
Hunger…
Auf das auskosten der Sinne
Hunger…
Der in den Wahnsinn treibt
Hunger…
Der sich bei jedem stillen in noch mehr GIER verwandelt
Hunger…
Der unstillbare Lebenslust erzeugt
Hunger…
Der alle Sinne vibrieren lässt
Hunger…
Der süchtig macht
Hunger
Der eigentlich nur eins ist
Unstillbare Gier
nach DIR!

Aus……aus….das Spiel ist aus……

…und ich habe SOOOOOOOOOOO einen Hals – weil das Spiel eben NICHT aus ist!

Wovon ich rede?
Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer!

Mit der Serie kann ich ehrlich gesagt nicht so viel anfangen und hab die auch nur mit maximal einem halben Auge und Ohr mitbekommen. Das hat allerdings dazu geführt, das ich auf die Bücher neugierig geworden bin.
Also ab in die Bücherei und den ersten Band zum probelesen geholt.
Nachdem ich den für gut befunden habe, machte ich mich mal schlau wieviel es davon gibt und ob meine Bücherei damit dienen kann.
Alles gut – dachte ich – 10 Bände und alle da.

10 dicke Wälzer, bei denen sogar ich mal mit dem Gedanken gespielt habe, mir einen Reader zuzulegen.
Längeres lesen wurde nämlich echt anstrengend.
Als ich mit dem 10. angefangen habe, war ich echt froh – ich wollte nun endlich wissen wie es ausgeht.

SATZ MIT X – WAR WOHL NIX!

Alle Fäden verliefen ins leere!!!!!!! 88|
HALLOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO?!

Ich hasse unbefriedigende Enden!
Da bekomme ich – gelinge gesagt ‚etwas‘ Hals.

Also wieder das www durchforstet und dann tatsächlich auf einer Seite von 2011 entdeckt – zwei weitere Bände sind geplant aber der Autor macht noch ein Geheimnis daraus wann sie wohl erscheinen werden.
DAS war 2011 – jetzt haben wir 2015!!!!!
Vielleicht sollte mal jemand den Autor darauf aufmerksam machen!!!!!

Jetzt sitz ich hier und – ja was – hoffe das sie überhaupt noch rauskommen?!
Vielleicht ist ihm ja nichts mehr eingefallen?!
Je nachdem wie lange das dauert – muss ich dann alle 10 noch mal lesen um die Fäden wieder in die Hand zu bekommen?!
Ist ja nicht so, das die Bücher durch die vielen Handlungsstränge, zwischen denen wild hin und her gesprungen wird, leicht zu lesen sind!

Ich bin gerade echt ETWAS frustriert!

Selbst ist die Frau….

… wenn sie was haben will. 😉

Ich bekomme ja schon einiges an Care-Paketen aus Bayern mit Leckerbissen die man hier einfach nicht bekommt – weil eben bayerisch. Gar nicht mal Spezialitäten sondern ‚Alltagsware‘.
Man bekommt zwar die Menschen aus Bayern – aber Bayern nicht aus den Menschen. 😉

So z.B. auch bayrisches Geräuchertes.
Hier gibt es tollen Schinken, keine Frage, aber der hat mit Geräuchertem nicht viel zu tun.
Da meine Freundin die Angewohnheit hat, mich nie für das geschickte zahlen zu lassen versuche ich meist keine Wünsche zu erwähnen. (sonst würde sie noch mehr schicken als eh schon 🙄 )

Also habe ich mal meinen Papa ausgequetscht wie man Geräuchertes selber macht, seins war nämlich früher Bestes von Welt!
Gefragt – getan.;D
Vor Weihnachten habe ich das Fleisch eingesurt (gepöckelt), das muss über 4 Wochen in der Lake liegen, dann ein paar Tage trocknen und für 2 Wochen in den Rauch.
Netterweise habe ich eine Metzgerin die für Kunden auch mal was in den Räucherofen hängt. :>>
Und heute habe ich es endlich zurückbekommen!!
Ich musste gleich am Marktstand noch probieren, da ich nämlich gleich weiter musste und mein Süsser es nach Hause brachte, hätte ich nicht warten können bis ich zurück bin.
SOOOOOOOO LECKER!
Zufällig war heute auch eine Bayerin auf dem Markt vertreten, die immer nur mal sporadisch da ist, als ich Geräuchertes erwähnte bekam sie glänzende Augen und ich hab sie was abschneiden lassen zum probieren – sie war genauso begeistert wie ich. ::yes:

Man kann also sagen – mein erster Versuch war ein voller Erfolg!

Und so sieht es aus:
(klick macht wie immer groß)

Geräuchertes
Das ist das Stück aus der Schulter.

Geräuchertes
Das ist das Wammerl (Bauch für Nicht-Bayern)

Geräuchertes

Das Fleisch hat innen und aussen eine tolle Farbe, meine Küche riecht wie eine Räucherkammer und ich – bin einfach nur HAPPY!

Habt einen tollen Abend ihr Lieben :wave:

Was mir so einfällt….

… wenn ich mich so anspruchsvollen Tätigkeiten hingebe wie 1 1/2kg Karoffeln schälen und schneiden, seht ihr hier:

Karamell-Buttercreme-Torte
(klicj poppt auf)

Karamell-Buttercreme-Torte

Als ich meinen Schnellkochtopf aus den Tiefen des Küchenschranks holte, rutschte auf einmal eine Packung Dunkler Wiener Boden hervor. Keine Ahnung warum ich mir den mal gekauft habe, eigentlich backe ich sowas ja selber. Da der aber im Gegensatz zu Wein nicht besser wird im Alter – was machst du nun damit?

Diese Frage beschäftigte mich bei meinem Kartoffel-schäl-und-schneid-Marathon.

Raus gekommen ist dabei eine Karamell-Buttercreme-Torte mit Spekulatius-Füllung und Cashew-Krokant.
Geht ja schliesslich auf Weihnachten zu und ausserdem ist ja Winter – also so Monatstechnisch gesehen, die Temperaturen und die Sonne sagen ja was anderes.

So hab ich am Donnerstag den Karamell-Pudding nach meinem Crema Pasticcera Rezept gemacht, über Nacht stehen lassen bringt das Risiko das die Buttercreme gerinnt nämlich gleich null. :yes:
Freitag dann die Buttercreme fertig gemacht und die Füllung aus kleingeschredderten Spekulatius, pastenartig angerührt mit Baileys, fabriziert.
Da ich vergessen hatte, das ja um und auf die Torte auch noch was gehört 🙄
die Lust noch mal einkaufen zu gehen genauso wenig vorhanden war, wie die um Mandeln zu häuten, habe ich dann kurzerhand meine Packung Cashew geschreddert und angeröstet und mit Zucker karamelisiert.
Alles schön geschichtet und bestreut und ab in den Kühlschrank.

Was soll ich sagen – die ist SOWAS von LECKER geworden!

Wenn allerdings jemand das Rezept haben will *hüstel* wird es etwas schwierig da ich hauptsächlich nach Gefühl kreiiert habe 😳
Aber ich würde es mit ca-Angaben versuchen. 😉

Jetzt erfreu ich mich erst mal weiter an dem verzückten Augenverdrehen meiner Versuchskaninchen. ;D

Schönen Sonntag wünsch ich euch! :wave:

Satz mit X … oder – Warum muss ich dauernd was ausprobieren?!

🙄

Ich hab heute einen Backmarathon vor mir.
Meine Käsefrau hat am Wochenende Taufe und da sie meine Kuchen liebt, hat sie mich gebeten ob ich ihr meinen Schokikuchen dafür machen könnte.
Klar, kein Problem, macht mir ja auch Spass.
Eine Unterhaltung später waren es dann drei Kuchen die nun auf dem Programm stehen.
Neben dem Schoki nun noch ein Kirschstreusel- und ein Pfirsichkuchen.
Ganz nebenbei habe ich noch den Teig für Hasenschnuten im Kühlschrank liegen – mal wieder beim stöbern was gesehen und für die Leckerchenrunde als gut empfunden.
Leckerchenrunde?
Naja, ich mach hin und wieder mal den Menschen gerne eine Freude mit denen ich viel zu tun habe.
Also den Sprechstundenhilfen meines Arztes, meine Damen aus der Apotheke, meinen Lieblingsmarktleuten…
Nun sollten die schon seit Mittwochabend fertig sein, aber der Teig wollte nicht so wie ich und gestern hatte ich keine Zeit dafür – also stehen die auch noch für heute auf dem Plan. 🙄

Was das alles mit dieser Überschrift zu tun hat?
Tja, gestern abend hab ich mir gedacht, ich mach ein bisschen Fingerfood für heute, damit ich einfach nur zulangen muss wenn mich zwischendurch ein Hüngerchen quält.
Und natürlich musste ich was ausprobieren, das mir schon länger im Kopf rumspuckt.
Lange Rede kurzer Sinn – ich bin nicht mal dazu gekommen Fotos davon zu machen bevor alles weg war! 88|
Die Dinger sind nicht mal richtig kalt geworden so lecker waren die! 🙄
Was ich da nun kreiert habe fragt ihr euch vielleicht – Elssässer Blätterteigschnecken.
Ihr kennt ja sicher alle Elssässer Flammkuchen.
So einen Belag habe ich auf Blätterteig aufgestrichen, aufgerollt, Schnecken abgeschnitten und gebacken.
Das Ergebnis übertraf alle Erwartungen – die schmecken echt nur noch nach MEHR… MEHR… MEHR….

Was lernen wir daraus?
Keine Experimente wenn etwas für den nächsten Tag gedacht ist! 😉
Wenn mich heute ein Hüngerchen quält werde ich einfach ne Scheibe Knäcke knabbern.

Lasst es euch gut gehen ihr Lieben! :wave: